Zur Startseite...

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin ist eine der drei großen anthropo-
sophischen Akutkliniken in Deutschland, die nicht nur moderne Notfallmedizin für die regional ansässige Bevölkerung anbieten, sondern gleichzeitig auch die zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten der Anthropo-
sophischen Medizin.

Schwerpunkte der Abteilung für Innere Medizin sind die Behandlung von Krebs, Diabetes (mit Schulungskursen), Schilddrüsenleiden und Krankheiten des Verdauungstrakts (chronisch-
entzündliche Darmerkrankungen, Reizmagen und -darm, chronische Hepatitis und Alkohol-
entgiftung), Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen (u.a. Herzkatheter, Schrittmachertherapie), Erkrankungen der Atemwege (Lungenkrebs, Tabakentwöhnung).

Die psychosomatisch-psychotherapeutische Abteilung hat Bereiche für Erwachsene (15 Betten), Jugendliche (10 Betten) und Patienten im "motivierenden Drogenentzug" (10 Betten). Darüber hinaus erfolgt von hier aus die integrierte psycho-
somatische Mitbehandlung der Patienten auf den drei internistischen Stationen (Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Kardiologie und
Pneumologie). Die Abteilung bietet außerdem Behandlungsmodule an, die von allen Patienten der Klinik besucht werden können. Und wer will, kann ohne Voranmeldung an allen Werktagen um
13.30 Uhr an der "psychoedukativen Gruppe" teilnehmen.

Zur Abteilung Chirurgie gehören das Zentrum für Visceralchirurgie (u.a. Eingriffe an Magen, Darm und Leber, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse) sowie das Zentrum für minimal invasive Chirurgie und ambulante Operationen (Leistenbrüche, Entfernung von Blinddarm, Gallenblase, Hämorrhoiden u.a. "durchs Schlüsselloch", also ohne Bauchschnitt). Der Patient kommt am Tag des Eingriffs ins Haus, wird operiert, nachbetreut und kann, wenn alles in Ordnung ist, am selben Tag nach Hause.

Die Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe bietet mit dem Brustzentrum Havelhöhe alle modernen Verfahren der Diagnostik und Therapie von Brustkrebs, aber auch die nötige Unterstützung und Zeit, damit die Frauen ihren individuellen Weg bei der Bewältigung der Krankheit finden und das Vertrauen in ihren Körper wiedergewinnen können. In der Geburtshilfe stehen alle technischen Möglich-
keiten zur Verfügung, um eine Geburt sicher zu begleiten. Vor allem aber sollen Kind und Eltern bei der Geburt individuell unterstützt werden – sie stehen im Mittelpunkt. Bei Steißlage des Kindes kann vor der Geburt eine äußere Wendung versucht werden, die Leitende Ärztin beherrscht außerdem noch die selten gewordene Kunst, ein Kind aus einer solchen Beckenendlage normal zu entbinden, aber ebenso natürlich die Technik des Kaiserschnitts. Seit September 2005 gehört Havelhöhe zu den "still-freundlichen Krankenhäusern" in Deutschland.

Kontakt:
Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Klinik für anthroposophisch erweiterte Heilkunst
Kladower Damm 221
D-14089 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 36 501 - 0
Telefax +49 (0) 30 - 36 501 - 366
www.havelhoehe.de

Akutkrankenhaus mit 300 Betten
und 590 Mitarbeitern.

Weitere Einrichtungen
des Trägervereins:

  • Forschungsinstitut Havelhöhe
  • Musiktherapeutische Arbeitsstätte
  • Havelhöher Herzschule
  • Jugendhilfeeinrichtung "Par-ce-val"
  • Gemeinschaftshospiz Christophorus
  • Familienforum Havelhöhe
  • Therapie- und Förderzentrum Havelhöhe